Schimmelpilzbefall im Dachstuhl

 

Schimmelpilzbefall in Dachstühlen ist erst in letzter Zeit vermehrt aufgetreten. Das Problem entsteht sehr häufig auf ungedämmten Dachböden von Neubauten. Der Grund hierfür liegt fast immer in der Klappe zum Dachboden. Entweder ist diese noch nicht eingebaut, nicht wärmeisoliert, nicht verschlossen, nur angelehnt oder es fehlt eine entsprechende Dichtung. Die noch vorhandene Baufeuchte kann so während der Trocknungsphase ungehindert in das nicht isolierte Dachgeschoss eindringen. Die Feuchtigkeit legt sich auf die Oberflächen des Holz- und Ständerwerks und in diesen Bereichen eingesetzten Spanplatten (OSB-Platten). Für das Wachstum der Schimmelpilzsporen liegen damit geeignete Bedingungen vor – es kommt zur Schimmelpilzbildung

 

Hier besteht dringender Handlungsbedarf. Nach entfernen des Schimmels muss sofort eine wasserabweisende Imprägnierung mit hydrophoben Eigenschaften aufgebracht werden. So kann ein lang anhaltender Schutz vor Nässe und Witterung garantiert werden

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt